• GreatHouseVoices – Gospelweihnacht

    Weihnachtskonzert in der ev. Kirche Großenhausen 2016
  • GreatHouseLadies

    „Pop'n'Gospel & African Songs“ in der Gelnhäuser Stadthalle 2015
  • GreatHouseYouth

    A-cappella-Party 2017
  • GreatHouseVoices

    „Pop'n'Gospel & African Songs“ in der Gelnhäuser Stadthalle 2015
  • GreatHouseLadies und Kleiner Chor Niederissigheim

    Weihnachtskonzert in der ev. Kirche Großenhausen 2016
  • GreatHouseYouth

    Polterabend-Ständchen 2017

Chorleiterin Sabrina Lotz über den neuen Chor GreatHouseYouth in Großenhausen

Wir suchen Leute, die offen für Neues sind

Die Chorlandschaft befindet sich im Wandel. Mit moderner Literatur versuchen die Gesangvereine junge Leute für den Chorgesang zu begeistern. damit verändert sich auch das Auftreten der Chöre. Choreografie, Bühnenpräsenz und Präsentation spielen eine immer größere Rolle. Mit den GreatHouseYouth soll in Großenhausen jetzt ein Chor für Jugendliche und junge Erwachsene entstehen, der diese Elemente stärker in die Probenarbeit integriert. Sabrina Lotz wird ab 18. Oktober die Probenarbeit leiten. Wir sprachen mit der 26-jährigen Musical-Darstellerin und -Sängerin.

Warum dieses Projekt GreatHouseYouth?

Nach dem tollen Jubiläumskonzert im Herbst vergangenen Jahres in der Gelnhäuser Stadthalle zum fünften Jubiläum der GreatHouseVoices haben wir uns entschlossen, ein neues Projekt anzugehen, das eine sinnvolle Ergänzung zum gemischten Chor und dem Frauenensemble GreatHouseLadies darstellt. In Großenhausen ist in den vergangenen Jahren etwas Tolles gewachsen, und die Zeit war jetzt einfach reif.

Welche Zielgruppe haben Sie mit GreatHouseYouth im Blick?

Wir wollen junge Leute zwischen 15 und 30 Jahren ansprechen, die Spaß am Singen haben und offen für Neues sind. Eine geschulte Stimme oder Chorerfahrung muss man dazu nicht mitbringen. Viel wichtiger ist uns, dass man Interesse an Musik hat und an der Aufgabe, gemeinsam auf ein Konzert hinzuarbeiten.

Was hebt GreatHouseYouth von anderen Angeboten ab?

Zum einen die Liedauswahl mit aktuellen Stücken aus Musicals wie "Die Eiskönigin" und "Tarzan", mit frischer Popmusik und Filmen wie "Dreamgirls", "Pitch Perfect" und "Glee". Danach richtet sich auch die Gesangstechnik, die wir gemeinsam erlernen.. Ebenso wichtig sind uns aber auch die gemeinsame Körperarbeit in den Proben, die Integration von tänzerischen und schauspielerischen Elementen und natürlich auch, dass die Teilnehmer die positive Erfahrung machen, wie es ist, gemeinsam eine rhythmische Einheit zu bilden.

Sind diese Ansprüche nicht etwas zu hoch?

Wir glauben daran, dass es heute viele junge Leute gibt, die Spaß am Singen und Performen haben, sich aber vielleicht nicht unbedingt an einen traditionellen Chor binden wollen. Gesungen wird heute doch nicht nur im Verein, sondern bei allen mö
glichen Gelegenheiten. Dafür spricht schon der Erfolg von Karaoke-Spielen wie Sing- Star oder die vielen Casting-Shows im Fernsehen.

Was können die Teilnehmer von GreatHouseYouth erwarten?

Natürlich steht der Spaß absolut im Vordergrund. Aber wir hoffen darauf, dass die Teilnehmer darüber hinaus etwas für sich mitnehmen: Neben der gesanglichen Weiterentwicklung und den vielen gesundheitlichen Aspekten des Singens wäre dies zum Beispiel ein besseres Körperbewusstsein. Aber auch andere Faktoren wie Selbstsicherheit im Auftreten und Präsentationsstärke spielen eine Rolle. Das sind alles Eigenschaften, von denen man nicht nur auf der Bühne profitiert, sondern beispielsweise auch im Privat- und Berufsleben.

Wer kann denn bei den GreatHouseYouth mitmachen?

Unser Angebot richtet sich an erfahrene Sänger wie an Neu- oder Wiedereinsteiger. Wir sind sehr gespannt auf das erste Treffen am 18. Oktober um 19 Uhr in der Alten Schule von Großenhausen. Je nachdem, wie sich die Gruppe dann zusammensetzt, werden wir auch die Probeninhalte gestalten. Wichtig ist natürlich zuallererst, eine singfähige Gruppe auf die Beine zustellen. Choreografie und Bühnenpräsenz kommen dann nach und nach dazu. Wie gesagt, der Spaß steht im Vordergrund. 

Das Projekt ist auf ein Jahr angelegt. Wie soll es dann weitergehen? 

Zunächst einmal gilt es, ein kleines Programm für das geplante Konzert am 29. Oktober 2017 in Altenhaßlau zu erarbeiten. Das soll ja eine richtig große Sache werden, mit Live- Band und unter professionellen Bedingungen. Wie es dann weitergeht, werden wir sehen. Natürlich wäre es schön, wenn sich daraus ein fester Chor entwickeln würde. Wir jedenfalls sind offen für alles.

Das Projekt GreatHouseYouth ist kostenfrei und beginnt am 18. Oktober um 19 Uhr mit einer Schnupperprobe in der Alten Schule von Großenhausen, Im Vorderdorf 12.

Danach wird jeweils dienstags ab 19 Uhr im Sport- und Kulturheim geprobt. Informationen gibt es unter 06051 5388544 oder per E-Mail unter .

Social Media – GreatHouseVoices